(c) Lukas Plath 2021 About Me

Ich bin dankbar für alles, was ich bis jetzt

erfahren durfte. Es hat mich zu dem freien und selbstbestimmten Menschen gemacht, der ich heute bin.

"Des Menschen Freiheit liegt nicht darin zu tun, was er will, sondern nicht tun zu müssen, was er nicht will."

- Jean-Jacques Rousseau

 

HALLO,

ICH BIN LUKAS.

 

In erster Linie bin ein auf das Leben neugieriger und ein von unserem Sein begeisterter Mensch. Daneben bin ich auch noch ein liebender Vater und Partner, mit einer kleinen Schwäche für guten Kaffe und dunkle Schokolade.

Als Heilpraktiker für Psychotherapie brenne ich für die Hypnose, für persönliches Wachstum und dafür, auch anderen Menschen, den eigenen Weg zu einem glücklichen, freien und selbstbestimmten Leben finden zu helfen.

 

AUSBILDUNGEN /
ZERTIFIZIERUNGEN

Intensivausbildung Therapeutische Hypnose bei Dr. Carsten Buse, Essen & München

Co-Therapeut und Seminar- und Retreat-Begleiter bei Floris Weber, Hamburg

Intensivausbildung Therapeutische Hypnose bei Floris Weber, Hamburg


Hypnogene Zonen und Mesmerismus bei Friedbert Becker, Hypnose Institut Phönix

Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde auf dem Gebiet der Psychotherapie gem. § 1 Abs. 1 HeilprG - Gesundheitsamt Rathenow

Instant & Rapid Hypnosis bei Sean Michael Andrews, Institut für klinische Hypnose – Magdeburg


Yager-Code bei Dr. Norbert Preetz, Institut für klinische Hypnose – Magdeburg

Hypnosestherapie/Hypnoanalyse bei Dr. Norbert Preetz, Institut für klinische Hypnose – Magdeburg


Analytische & Modulare Tiefenhypnose MTH® bei Dirk Treusch, HypnoPlus Akademie®, Darmstadt

Aktivierung der Selbstheilungskräfte (Selbsthypnose und Klopftechnik) bei Dr. Norbert Preetz, Institut für klinische Hypnose – Magdeburg

 
Floris-Weber_Qualitaets_GueteSiegel_Therapeut_edited.png

Hypnoseseminar-Institut

Dr. Floris Weber

Dr.-Norbert-Preetz_Qualitaets_GueteSiege

Deutsches Institut

für Klinische Hypnose

Dr. Norbert Preetz

 

DIE CHANCE
DER KRISE NUTZEN

Viele von uns brauchen erst eine Krankheit, eine Krise oder einen Schicksalsschlag, um aufzuhören sich selbst schlecht zu behandeln.


Solche Ereignisse machen uns oft erst bewusst, wie weit wir uns von uns selbst entfernt und abgespalten haben. Wir haben in der Regel gelernt ein gut funktionierender Teil dieser Gesellschaft und des Systems, in dem wir leben, zu sein, ohne zu merken, dass wir die für uns so wichtige Verbindung zu uns selbst verloren haben.

Das passiert schleichend, unbewusst. Ab einem bestimmten Punkt oder durch eines der genannten Ereignisse merken wir dann aber plötzlich, dass irgend etwas nicht mehr stimmt, mit uns oder mit der Art, wie wir leben und dass es so nicht mehr weitergehen kann. 


Besonders die Pandemie, die, per wissenschaftlich-staatlichem Dekret und trotz medialer und oft verantwortungsloser Angst- und Panikmache, hat bei einigen Menschen, durch den plötzlichen Stillstand und das auf sich zurückgeworfene Sein, dazu geführt, sich die Frage zu stellen, was genau denn eigentlich bei oder mit Ihnen nicht stimmt.  


Die immer sichtbarer werdende Spaltung in der Gesellschaft und das Entstehen tiefer Gräben in Familien, Freund- und Partnerschaften sind nur die Summer der Symptome eines jeden Einzelnen.


Noch nicht absehbar sind auch die noch kommenden Auswirkungen der Pandemie-Maßnahmen und deren Einschränkungen in Hinblick auf die Seele und die Psyche der Menschen, vor allem aber, auf die Schwächsten in unserer Gesellschaft, bei unseren Kindern.

Wenn wir unsere Krankheiten, unsere Süchte, unsere Leiden und unsere Schmerzen beenden und heilen wollen - wenn wir wieder ganz werden wollen - müssen wir zuerst die Abspaltung von uns selbst erkennen und annehmen lernen wollen. Das ist immer möglich, wenngleich es den meisten unter uns, angesichts eines immer noch herrschenden und vielleicht bis auf absehbare Zeit sich nicht normalisierenden, Ausnahmezustandes, schwer fällt.


Umso wichtiger ist es in meinen Augen, für das Überleben und dem Wohlergehen der gesamten Menschheit, jetzt endlich bewusst mit uns selbst, unserer eigenen, als auch der gesamten der Natur zu werden.


Ich habe eine starke Abneigung gegen das Wort 'müssen', aber angesichts der Entwicklungen der letzten Zeit, muss ich es einfach verwenden. 

Um gesund zu werden, als Individuum und als gesamte Gesellschaft, ist essentiell wichtig, uns unserer Bedürfnisse, unserer ungelebten Träume, unserer Sehnsüchte und unsere Wünsche wieder bewusst zu werden. Negative Gefühle können durch Medikamente, Alkohol, Drogen, Social Media, Arbeit, Shopping, Sex etc. nur temporär betäubt werden, bevor unser genialer Körper, einen Weg findet, um uns über Krankheiten darauf aufmerksam zu machen, dass etwas nicht stimmt mit uns.


Es ist für unsere Heilung notwendig, dass wir aufhören, vor dem zu fliehen, das uns - vermeintlich - Leid verursacht.


Es ist wichtig, damit aufzuhören, uns von unserem Leben abzulenken, um vor uns selbst zu fliehen.

Jede Art von Krise eröffnet uns genau diese Chance.

Viele von uns brauchen erst den großen Knall, um dann, aus der anschließenden Stille heraus, die Botschaft unserer Seele und unsere innere Stimme wieder wahrzunehmen zu können. 


Wir können aber wieder lernen zu fühlen, was für uns richtig und was falsch ist. Unser Gehirn und unser Körper, kann alles, was er gelernt hat, immer wieder - und zwar in jedem Alter - auch wieder verlernen. Indem wir zuerst die falsch erlernten Muster (Blockaden, Glaubenssätze, Traumatisierungen) in der gemeinsamen Arbeit bewusst auflösen, schaffen wir damit Platz für neue Lernerfahrungen. 


Egal welche Krankheit wir haben: Sie ist eine Aufforderung aus unserem tiefsten Inneren heraus, endlich wieder mit uns selbst in den Kontakt zu treten.

Es ist die Aufforderung, endlich die ablehnende Haltung uns selbst gegenüber aufzugeben und wieder in Einklang und in Verbindung mit dem zu kommen, was wir wirklich sind: Großartige Schöpfer unserer eigenen Realität - im Guten, wie im Schlechten.

Dazu gehört ein bisschen Mut. Mut wird aber immer dann zur Selbstverständlichkeit, wenn es keine andere Wahl mehr gibt. Dann ist das, was Du aus dieser Notwendigkeit heraus tust, eine einfache, sinnvolle und wenn Du überleben willst, auch eine alternativlose Handlung.

Mut ist die weise, friedliche Stimme in uns, die uns im gegenwärtigen Moment wahrnehmen lässt, dass

alles, was wir brauchen,

alles, was wir jemals brauchten und

alles, was wir in Zukunft noch brauchen werden,

schon immer in uns war.

Die Angst endet dort, wo unser Mut beginnt. Sie entsteht in unserem Kopf. Mut beginnt im Herzen und immer dann, wenn wir uns wieder die Erlaubnis geben zu fühlen. Dann wird krankhafte Angst überflüssig.


Die verbleibende - gesunde - Angst dient uns dann lediglich noch dazu, ihre ursprüngliche Aufgabe zu erfüllen: Uns vor realen Gefahren zu warnen, statt uns zu lähmen, ohnmächtig zu machen und uns in eine Rolle zu zwängen, für die wir viel zu groß sind.

 
(c) Lukas Plath 2021 Birken
 

Staatlich zugelassener Heilpraktiker für Psychotherapie und zertifizierter Hypnosetherapeut

​​Seit 2010 bin ich selbst auf dem Weg der Veränderung.

Zuerst der äußeren, anschließend auch - der Wichtigeren - der inneren Veränderung.

​Eine persönliche Krise, Burnout, Depressionen, Ängste, Gedanken an den Tod und verschiedene gesundheitliche Probleme bestimmten damals meinen Alltag. Meine unumstößliche Entscheidung zu leben, führte mich von der Bewältigung der Krise, zur persönlichen Weiterentwicklung und am Ende auch - zwangsläufig - zur Hypnose.

Währenddessen habe ich auch 'so ganz nebenbei' meine wirkliche Berufung gefunden: Die Hypnose.

Vom ersten Moment an hat sie mich fasziniert. Vor allem, weil sie ein so unglaublich kraftvolles Werkzeug ist, mit dem ich - am Anfang noch mit mir selbst - später mehr und mehr auch mit anderen Menschen arbeiten konnte. Die Hypnose hat mir persönlich geholfen, zu begreifen, was es heißt bewusst zu werden und dadurch auch  bewusster zu leben.

Selbst zu erleben, selbst zu sehen, wie Hypnose den Weg von Ängsten und inneren Blockaden frei macht, hin zu einem freien und selbstbestimmten Leben, hat mich so oft schon in kaum in Worte zu fassende Begeisterung versetzt.

Irgendwann war einfach klar, dass ich das auch an andere Menschen weitergeben wollte. Es war ein Moment, in dem mein Herz, mein Bauch und mein Verstand in völligem Einklang darüber waren, wohin mich mein zukünftiger Weg führen würde.

Ich arbeitete anfänglich als Coach, später dann als Therapeut und staatlich zugelassener Heilpraktiker für Psychotherapie mit Hypnose.


Seitdem bilde ich mich intensiv und mit stetiger Begeisterung rund um dieses Gebiet weiter und erweitere so nicht nur meinen persönlichen Werkzeugkoffer, sondern auch meinen eigenen Horizont.


In Seminaren, die ich besucht habe, in Seminaren, die ich begleite, und in Seminaren, die ich selbst gebe, habe ich durch und mit der Hypnose etwas gefunden, was ich mit anderen Menschen teilen und weitergeben kann: Den Weg in ein freies, selbstbestimmtes und glückliches Leben.

 
(c) Lukas Plath 2021 Heide Grass

Hypnose - eine seit Jahrtausenden eingesetze, natürliche Methode zur Heilung seelischer und körperlicher Leiden

Die lebensverändernden Ergebnisse meiner Arbeit und mein eigene Erfahrung mit der Hypnose, grenzen für mich manchmal schon fast an Magie. Als ursprünglich ausgebildeter Ingenieur glaubte ich immer an das, was sich messen und beweisen ließ: Zahlen, Daten, Fakten - check!

Vieles von dem, was ich bisher auf meinem Weg erlebt habe, lässt sich jedoch weder messen, noch beweisen. Trotzdem haben die Menschen in unserer gemeinsamen Arbeit sowohl die körperlichen als auch die mentalen Veränderungen selbst erfahren.

 
DSC_0036.jpeg

"LEBEN IST VERÄNDERUNG.

IMMER. OB DU ES GUT FINDEST ODER NICHT. VERÄNDERUNG IST IMMER AUCH WACHSTUM.
WER SICH DER VERÄNDERUNG VERSCHLIESST, IST LEBENDIG TOT."

- Lukas Plath -

 

​Hypnose macht nachhaltige Veränderung auf eindrucksvolle Weise möglich

Sie hat auch mein Leben maßgeblich und vor allem nachhaltig verändert. Es war für mich der Punkt eine Entscheidung treffen zu müssen: Die Entscheidung mich zu öffnen und allem in mir zu stellen, wenn ich wirklich leben wollte.

Ich habe diese diese Entscheidung sowohl für mich also auch für mein Leben getroffen.

Jeden Tag bin ich heute dankbar dafür - dankbar den Mut gehabt zu haben, mir die Hilfe zu holen, diesen Weg zu gehen.


Durch die Hypnose konnte ich

  • innere Blockaden aus dem Weg räumen und auflösen

  • endlich wieder auf die leise Stimme meiner Intuition hören, die ich selbst so lange und fast gänzlich zum Schweigen gebracht hatte

  • meine eigene Wahrheit finden und den Mut, diese auch zu leben und zu äußern


Seit dem ist mein Leben - im wahrsten Sinne des Wortes - wundervoll. Damals war ich nicht nur körperlich krank, sondern stand auch seelisch kurz vor dem Zusammenbruch. Heute fühle ich mich körperlich und mental gesünder und stärker, als jemals zuvor in meinem Leben.


Sicherlich ist es auch heute nicht immer leicht, täglich vor neue Herausforderungen gestellt zu werden. Der Unterschied zu damals aber ist der, heute die Sicherheit, das Vertrauen und die Bereitschaft zu haben, meiner Intuition zu folgen, in dem Wissen, alle neuen Herausforderungen gut uns sicher meistern zu können.

 
(c) Lukas Plath 2021 Bluehstrauch

"VERÄNDERUNG IST MÖGLICH.

IN JEDEM AUGENBLICK, EGAL, WIE ALT DU BIST, ABER DU MUSST DICH DAFÜR ENTSCHEIDEN, DEINEN EIGENEN WEG ZU GEHEN."

- Lukas Plath -

 

Ich dachte damals die äußere Veränderung allein sei schon der Schlüssel zu dem Leben, das ich mir wünschte

Ich wusste damals nicht, wie falsch ich lag. Ich bin transsexuell, also im falschen Körper geboren. 2010 habe ich, mit 38 Jahren, den Entschluss gefasst, mein Innerstes auch nach außen zu leben. Bis dahin war meine Angst vor Ablehnung, also nicht mehr gemocht, geliebt und akzeptiert zu werden, einfach zu groß.

Ich hatte mich selbst jahrelang so sehr verbogen, dass ich kurz davorstand, zu brechen. Ich wollte aber leben.

Nach dieser Entscheidung ging es einem Teil von mir zwar deutlich besser, aber, mit zunehmender Ruhe, kamen immer wieder dieselben Ängste und Selbstzweifel auf, noch immer nicht gut genug zu sein.

F*ck it!

Nach all den Anstrengungen war dieser Moment der Erkenntnis einfach nur niederschmetternd. Daraufhin folgte eine der härtesten Lektionen meines Lebens: Mich dem zu stellen, was in mir war. So kam ich auch zur Hypnose. Sie war mein Schlüssel, um eine wundervolle neue und dennoch irgendwie vertraute Welt, zu entdecken.

Ich konnte so Stück für Stück meine Symptome heilen. Genauso, habe ich  erfahren ich wertvoll bin, da es auch anderen Menschen zeigt, dass es immer einen Weg gibt, etwas im Leben zu verändern. Alles was Du dafür brauchst ist der Mut, den ersten Schritt zu gehen, ab dann ist der Weg ist Dein Ziel.

 
(c) Lukas Plath 2021 Ginster

„WENN DER WIND DER VERÄNDERUNG WEHT, BAUEN DIE EINEN MAUERN, DIE ANDEREN WINDMÜHLEN.“

Chinesisches Sprichwort

 

"WIR ALLE KOMMEN AUS UNTERSCHIEDLICHEN RICHTUNGEN UND HABEN DOCH DASSELBE ZIEL."

Wenn für Dich jetzt auch die Zeit gekommen ist zu fühlen, dass Du etwas in Deinem Leben verändern musst und ich Dich als Therapeut und als Mensch neugierig gemacht habe, dann lass uns zusammen schauen, ob und wie ich Dir helfen kann Deinen ganz persönlichen Weg zu finden.