FAQ

HYPNOSE

WAS IST HYPNOSE?

Hypnose ist ein natürlicher Zustand stark fokussierter Aufmerksamkeit, den Du - unbewusst - mehrmals täglich erlebst. Dieser veränderte Bewusstseinszustand, auch Trance genannt, ist geprägt durch

  • tiefe Entspannung

  • eine hohe Empfänglichkeit für Suggestionen

  • ​eine gesteigerte Empfänglichkeit für Gefühle,

  • gesteigerte Konzentrationsfähigkeit und

  • gesteigertes Erinnerungsvermögen.


Diese Effekt wird genutzt, um negative Gefühle und Glaubenssätze im Zustand einer Trance aufzulösen, da das Erleben von Gefühlen in diesem Zustand deutlich intensiver wahrgenommen wird. Deshalb können außergewöhnliche therapeutische, bzw. lebensverändernde Effekte erzielt werden.

Ein weiterer positiver Effekt einer Trance ist, dass sich Atmung, Puls und Stoffwechsel verlangsamen und schon allein dadurch die natürlichen, selbstregulierenden Regenerationsprozesses Deines Organismus aktiviert werden. Damit unterstützt jede Form der Hypnose auch die natürlichen Selbstheilungskräfte Deines Körpers.

WAS IST HYPNOSE NICHT?

Hypnose ist kein Schlaf. Im Gegenteil. Während der Hypnose bist du wach und absolut klar. Du hast vermehrten Zugang zu inneren Bildern als im Wachzustand, z. B. zu Gefühlen oder auch akustischen Phänomenen, wie der 'inneren Stimme'.

WAS PASSIERT IN DER HYPNOSE?

Du kannst eine Hypnose jederzeit bewusst beenden, indem Du einfach die Augen öffnest.


Je nach Art der Hypnose werden aber verschiedene Prozesse im Körper durchlaufen, die wichtig sind für die richtige Verarbeitung Deiner Emotionen.


Es ist daher sinnvoll und wichtig, diesen Prozessen die notwendige Zeit einzuräumen, um sie vollständig zu durchlaufen. Deshalb ist es vorteilhaft die Augen während dieser Zeit weiter geschlossen zu halten.

MUSS ICH MICH AUF DIE HYPNOSE VORBEREITEN?

In der Hypnose werden wir uns den belastenden Gefühlen in in Dir widmen, um sie aufzulösen. So schaffen wir in Dir den Raum für neue und positive Emotionen und Erfahrungen.

Ich werde Dich durch den gesamten Prozess sicher begleiten.


Meiner Erfahrung nach zeigen sich oft andere Themen, als die ursprünglich angenommenen. Bleibe einfach offen, neugierig und bereit, Dich auf das einzulassen, was Dir Dein Unbewusstes zeigen möchte. Vertraue ihm, dass es am besten weiß, was gut für Dich ist, um es auch zu bewältigen.

Unter meinen Patienten sind auch Menschen, die schulmedizinisch als 'austherapiert' galten. Auch sie konnte ich bei schwierigen Themen erfolgreich unterstützen.


Du musst da nicht alleine durch. Ich begleite Dich solange, bis Du gelernt hast, Deinen Weg auch wieder selbst sicher gehen zu können. Die einzige Vorbereitung, die von Deiner Seite aus notwendig ist, ist die Bereitschaft und der unumstößliche Wille, etwas in Deinem Leben verändern zu wollen und dem Prozess und mir zu vertrauen.

DAS PERSÖNLICHE 'DU'

Ich spreche Dich sowohl auf meinen Seiten, als auch in unserer gemeinsamen Arbeit mit dem persönlichen 'Du' an. Daran kommen wir nicht vorbei. Es ist für das Vertrauen sich zu öffnen und für meine Art zu arbeiten, nötig. Professionelle Distanz lässt für mich auch ein persönliches 'Du' zu.


Ich bin klar, direkt, persönlich und dennoch respektvoll. Das ist für mich die Grundlage unserer gemeinsamen Arbeit.